Neue „Über­ra­schung“: Berg­hau­ser Schul-Sanie­rung dau­ert (noch) länger

Die Sanie­rungs­ar­bei­ten an der ehe­ma­li­gen Schu­le Berg­hau­ser Stra­ße gehen in die Ver­län­ge­rung: Sah der letz­te Zeit­plan vor, dass die 750.000 Euro teu­re Dach­sa­nie­rung im Febru­ar abge­schlos­sen sein soll­ten, so peilt das städ­ti­sche Gebäu­de­ma­nage­ment Wup­per­tal (GMW) nun den Mai für die Fer­tig­stel­lung an […] wei­ter­le­sen…

Dach­sa­nie­rung der ehe­ma­li­gen Haupt­schu­le in Cro­nen­berg beginnt

Was pas­siert mit dem ehe­ma­li­gen Schul­ge­bäu­de an der Berg­hau­ser Stra­ße in Cro­nen­berg? Die Fra­ge erregt wei­ter­hin die Gemü­ter im Stadt­teil. Am 4. Novem­ber beginnt erst ein­mal die Dach­sa­nie­rung des Alt­baus, die eigent­lich schon hät­te lau­fen sol­len […] wei­ter­le­sen…

Berg­hau­ser Schu­le bald asbest­sa­niert – Fol­ge­nut­zung wei­ter auf Eis

Bei den Arbei­ten zur Asbest­sa­nie­rung im Alt­bau der ehe­ma­li­gen Schu­le an der Berg­hau­ser Stra­ße 45 wur­de der Schad­stoff an einer wei­te­ren Stel­le gefun­den. Daher muss­ten zwei Berei­che, die eigent­lich par­al­lel hät­ten saniert wer­den sol­len, nach­ein­an­der saniert wer­den. Die Anfang März begon­ne­nen Arbei­ten kön­nen so nicht, wie geplant, bereits im Juni abge­schlos­sen wer­den, son­dern wer­den erst Ende Juli fer­tig […] wei­ter­le­sen…

FFC-Dienst­woh­nun­gen: OB ver­spricht: „Wir wer­den Wege finden“

Ers­ter Work­shop zur Zukunft der Schu­le an der Berg­hau­ser Stra­ße am 19. März. Abseits von Brän­den, Glatt­eis, Sturm und Tro­cken­heit beschäf­tig­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Cro­nen­berg (FFC) im ver­gan­ge­nen Jahr ein The­ma ganz beson­ders: der Neu­bau ihrer Feu­er­wa­che. Dass es „im Haus in der Kem­mann­stra­ße so nicht wei­ter­geht“, wie FFC-Chro­nist Oer­tel beton­te, ist längst aus­ge­mach­te Sache. Dass der geplan­te Neu­bau auf dem Gelän­de der Schu­le Berg­hau­ser Stra­ße nicht ohne Dienst­woh­nun­gen rea­li­siert wer­den darf, war indes lan­ge strit­tig […] wei­ter­le­sen…

Asbest­sa­nie­rung ab März

Die Zukunft des denk­mal­ge­schütz­ten Alt­baus der ehe­ma­li­gen Schu­le an der Berg­hau­ser Stra­ße ist in einem offe­nen Pro­zess. Ein vom Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein und der Stadt orga­ni­sier­ter Work­shop soll in den kom­men­den Mona­ten Ideen für eine Fol­ge­nut­zung zusam­men­tra­gen, doch zunächst soll eine Asbest­sa­nie­rung des Gebäu­des erfol­gen mit Kos­ten von rund 200.000 Euro […] wei­ter­le­sen…

Vor­be­rei­tun­gen haben begonnen

Auf dem Dis­kus­si­ons­abend zum Erhalt des denk­mal­ge­schütz­ten Schul­ge­bäu­des in der Berg­hau­ser Stra­ße, am 21. Novem­ber 2019, wur­de von Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Mucke der Vor­schlag eines Work­shops unter­brei­tet, wel­cher wei­te­re Nut­zungs­mög­lich­kei­ten erar­bei­ten soll. Der Work­shop nimmt nun nach einer ers­ten Vor­be­spre­chung For­men an […] wei­ter­le­sen…

Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein: Viel getan und viel vor

Bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­eins (CHBV) hat­te Vor­sit­zen­der Rolf Tesche in der „Kul­tur­schmie­de Cro­nen­berg“ eine Men­ge zu berich­ten. „Wir hat­ten viel Pro­mi­nenz in der „Hüt­te“, erklär­te Tesche. Dar­un­ter war auch Stadt­ent­wick­lungs-Dezer­nent Frank Mey­er: „Geschen­ke“ hat­te der Bei­geord­ne­te nicht im Gepäck, zur Ent­täu­schung des CHBV habe Mey­er viel­mehr erläu­tert, dass für die Süd­hö­he kei­ne Stadt­ent­wick­lungs­gel­der ein­ge­plant sei­en. Cro­nen­berg, berich­te­te Tesche, gehe es ja – eben­so wie Rons­dorf – im Ver­gleich zu ande­ren Wup­per­ta­ler Stadt­tei­len gut, För­der­mit­tel, so Mey­er, wür­den eher für Pro­jek­te in Elber­feld, Bar­men und Wich­ling­hau­sen benö­tigt. „Wir müs­sen uns also selbst hel­fen“, erklär­te Rolf Tesche und wirk­te dabei durch­aus etwas empört. Beim The­ma „Bür­ger­bü­ros“ wird der CHBV nicht locker­las­sen. Auch wenn ab Mai wie­der Pass-Ange­le­gen­hei­ten im Bür­ger­bü­ro erle­digt wer­den kön­nen, will der Bür­ger­ver­ein hier wei­ter am Ball blei­ben […] wei­ter­le­sen…