FFC-Dienst­woh­nun­gen: OB ver­spricht: „Wir wer­den Wege finden“

Cro­nen­ber­ger Woche, Aus­ga­be 09/2020 vom 28./29. Febru­ar 2020

Ers­ter Work­shop zur Zukunft der Schu­le an der Berg­hau­ser Stra­ße am 19. März.

Abseits von Brän­den, Glatt­eis, Sturm und Tro­cken­heit beschäf­tig­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Cro­nen­berg (FFC) im ver­gan­ge­nen Jahr ein The­ma ganz beson­ders: der Neu­bau ihrer Feu­er­wa­che. Dass es „im Haus in der Kem­mann­stra­ße so nicht wei­ter­geht“, wie FFC-Chro­nist Oer­tel beton­te, ist längst aus­ge­mach­te Sache. Dass der geplan­te Neu­bau auf dem Gelän­de der Schu­le Berg­hau­ser Stra­ße nicht ohne Dienst­woh­nun­gen rea­li­siert wer­den darf, war indes lan­ge strittig.

FFC-Chef Dirk Jacobs beton­te daher auf der Haupt­ver­samm­lung der Dör­per Wehr noch­mals, dass Feu­er­wehr-Woh­nun­gen „drin­gend nötig“ sei­en, um die Ein­satz­be­reit­schaft der Dör­per ins­be­son­de­re nachts sicher­zu­stel­len. Die­se For­de­rung hat mitt­ler­wei­le bei der Stadt Gehör gefun­den: „Ich habe ver­stan­den, dass der Neu­bau Dienst­woh­nun­gen braucht“, gab Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Mucke zu Pro­to­koll. Auch Käm­me­rer Sla­wig und Feu­er­wehr-Dezer­nent Nocke sei­en die­ser Meinung.

Die Stadt selbst kön­ne zwar kei­ne Woh­nun­gen errich­ten, man wer­de aber Wege dazu fin­den, ver­si­cher­te der OB den Dör­per Kame­ra­den am ver­gan­ge­nen Frei­tag­abend im Zen­trum Emma­us: „Sie sehen, es bewegt sich was.“ Dass also ein Inves­tor die Feu­er­wehr-Woh­nun­gen am Lenz­haus bau­en soll, sorgt bei FFC-Chef Jacobs indes für Skep­sis: Güns­tig könn­ten die Woh­nun­gen dann wohl kaum sein, unk­te Jacobs.

Auch das wird sicher bei dem Work­shop The­ma sein, der sich auf Vor­schlag von OB Mucke mit der Zukunft des Schul-Are­als an der Berg­hau­ser Stra­ße befas­sen wird. Zum Auf­takt lädt der Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein (CHBV) nun am 19. März ein: Ab 18.30 Uhr soll es dabei im „Cro­nen­ber­ger Fest­saal“ an der Holz­schnei­der­stra­ße 16 aber zunächst nur um mög­li­che wei­te­re Nut­zun­gen des denk­mal­ge­schütz­ten Schul­ge­bäu­des und den Erhalt des Gesamt­grund­stü­ckes für Cro­nen­berg gehen.