Der Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein e.V.

Lie­be Mit­bür­ge­rin­nen und Mitbürger,

der Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein e.V. – CHBV -, gegrün­det 1892, ist seit jeher der Ver­tre­ter von Bürgerinteressen.

Der CHBV hat vie­le dau­er­haf­te und ein­ma­li­ge Akti­vi­tä­ten für das gemein­schaft­li­che Leben in Cro­nen­berg geschaffen.

Dies sind unter Anderem

  • Beleuch­tung und Unter­hal­tung des Umfel­des der Kohl­fur­ther Brücke,
  • Weih­nachts­be­leuch­tung in der Ortsmitte,
  • Her­rich­tung des Hans-Otto-Bil­stein-Plat­zes und der Plät­ze an der refor­mier­ten Kirche,
  • Mit­be­grün­dung der seit 1972 alle 2 Jah­re statt­fin­den­den „Werk­zeug­kis­te“ mit Unter­stüt­zung sozia­ler Ein­rich­tun­gen mit über 1.000.000 Euro,
  • Stadt­rund­gang mit his­to­ri­schen Gebäu­den des Orts­kerns und
  • als aktu­el­les Pro­jekt die Her­rich­tung des Kirch­plat­zes zu einem Bür­ger­platz mit einer Inves­ti­ti­on von über 300.000 €.

Die Inten­ti­on des CHBV, als Nut­zer und Betrei­ber des Plat­zes auf­zu­tre­ten, ist die För­de­rung der Quar­tier­s­ent­wick­lung, um die loka­le und regio­na­le Iden­ti­tät und Gemein­schaft zu stärken.

Jähr­li­che Ver­an­stal­tun­gen, die der CHBV aus­rich­tet, sind der Mar­tins­zug und der Volkstrauertag.

Als Publi­ka­ti­on erscheint zwei­mal jähr­lich „Cro­nen­berg Publik“ mit Infor­ma­tio­nen zum Ort.

Zahl­rei­che Pro­jek­te in der Ver­gan­gen­heit bele­gen die gute und kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit des CHBV mit Ver­ei­nen, Bür­gern, Unter­neh­men und der Stadt Wuppertal.

Rolf Tesche
1. Vor­sit­zen­der

Der Cro­nen­ber­ger Kirch­platz, inzwi­schen auch unter dem Begriff „Platz für alle“ bekannt, der er ein­mal wer­den soll, nimmt so lang­sam sei­ne end­gül­ti­ge Gestalt an. Aus die­sem Anlass möch­ten wir an die­ser Stel­le in einer Bil­der­ga­le­rie sei­ne Ent­ste­hung doku­men­tie­ren und allen Inter­es­sier­ten zugäng­lich machen.

Sehr geehr­ter Frau Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Sehr geehr­te Damen und Her­ren der BV-Cro­nen­berg, Wie wir aus der Cro­nen­ber­ger Pres­se erfah­ren haben soll der Geh­weg an der Stra­ße Wahlert (L427), der in Fahrt­rich­tung Cro­nen­berg rechts ver­läuft, saniert und zusätz­lich als Rad­weg aus­ge­stat­tet wer­den. Die Maß­nah­me soll vom Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW durch­ge­führt wer­den. Das wird von uns sehr begrüßt, aller­dings wei­ter­le­sen…

Artikeltext Ortskernplanung Cronenberg

Brie­fe zu schrei­ben ist zwar etwas aus der Mode gekom­men, der Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein (CHBV) tut es aber häu­fi­ger denn je: Nach einem offe­nen Brief zum The­ma „Bür­ger­bü­ro“ spitz­te der Bür­ger­ver­ein nun bin­nen kür­zes­ter Zeit ein zwei­tes Mal die Feder mit dem Adres­sa­ten Stadt: zum The­ma „Orts­kern­pla­nung“.

Artikelbild Berghauser Schul-Sanierung dauert (noch) länger

Die Sanie­rungs­ar­bei­ten an der ehe­ma­li­gen Schu­le Berg­hau­ser Stra­ße gehen in die Ver­län­ge­rung: Sah der letz­te Zeit­plan vor, dass die 750.000 Euro teu­re Dach­sa­nie­rung im Febru­ar abge­schlos­sen sein soll­ten, so peilt das städ­ti­sche Gebäu­de­ma­nage­ment Wup­per­tal (GMW) nun den Mai für die Fer­tig­stel­lung an

Kirch­platz / Ein Platz für alle – Der Bag­ger ist angerückt

Offe­ner Brief des CHBV an Herrn OB Prof. Dr. Uwe Schnei­de­wind und Herrn Dezer­nent Arno Minas

Baustellenschild Ein Platz für alle

Das Bau­schild für den „Platz für alle“ wird in der kom­men­den Woche fer­tig und auf­ge­stellt. Am Mon­tag, den 22.03.2021, beginnt die Fa. Die­ter Berg GmbH, Mül­heim a.d. Ruhr, mit den Tief­bau-Arbei­ten. Als Ers­tes wird die Bau­stel­le ein­ge­rich­tet und abge­si­chert. Danach wer­den vor­aus­sicht­lich die Erd­ar­bei­ten zum Abbruch des zu ent­fer­nen­den Stütz­mau­er­tei­les und dann des­sen Abriss begonnen.

Werkzeugkiste 2021 abgesagt - Artikel im Cronenberger Anzeiger vom 10.03.2021

Zum Neu­jahrs­gruß im Janu­ar gab sich der orga­ni­sie­ren­de Ver­ein der Cro­nen­ber­ger Werk­zeug­kis­te noch opti­mis­tisch, doch nun gab er bekannt, dass sie nicht wie geplant am 26. Juni statt­fin­den wird.

Antwort auf Offenen Brief der Bürgervereine vom Februar 2021

Sie befürch­ten für Cro­nen­berg, dass auch lang­fris­tig das Ange­bot eines Bür­ger­bü­ros ein­ge­stellt wer­den könn­te. Des­halb möch­te ich dar­auf hin­wei­sen, dass der Beschluss des Stadt­ra­tes unver­än­dert gilt, vier Bür­ger­bü­ros in Lang­er­feld, Voh­win­kel, Cro­nen­berg und Rons­dorf zu betreiben.

So gut wie ausgebucht - Cronenberger Anzeiger vom 03.03.2021

Knapp drei Jah­re ist es her, seit­dem der Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein in Koope­ra­ti­on mit dem Wald­päd­ago­gi­schen Zen­trum Burg­holz einen Work­shop zum Bau von Nist­käs­ten ver­an­stal­tet hat. Zehn von den ins­ge­samt 51 gefer­tig­ten Käs­ten blie­ben in der Obhut des Ver­eins und wur­den in Cro­nen­berg ver­teilt. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de erfolg­te nun zum drit­ten Mal die Früh­jahrs­säu­be­rung der Vogelbehausungen.