„Posse“ um Schleif­stein-Denkmal in der Ortsmitte

Der Schrift­zug ist eigent­lich „relativ egal“ – aber letzt­lich dann doch nicht…! Bis in das Nazi-Reich hinein stand hier das erste Cronen­ber­ger „Krieger­denk­mal“. Nachdem es im Zweiten Weltkrieg einge­schmol­zen wurde, war die kleine Parkan­la­ge an der Ecke Holzschnei­­der-/Haup­t­s­tra­­ße verwaist. Zum 100-jähri­­gen Jubilä­um des Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­eins (CHBV) kam „Ersatz“: Karin und Manfred vom Cleff stifte­ten den Cronen­ber­ger Bürgern einen 150 Jahre alten Schleif­stein, der im Beisein von Honora­tio­ren und zahlrei­chen Bürgern des Stadt­teils im Jahre 1992 feier­lich einge­weiht wurde. Schrift­zug: Nachträg­li­ches Geschenk zum 125-Jähri­gen Rund 20 Jahre lang friste­te das Denkmal eher ein Schat­ten­da­sein, im Frühjahr 2019 wurde der Schleif­stein dann zu einem […] weiter­le­sen…

Endgül­ti­ge Ableh­nung im Verkehrsausschuss

Verkehrs­be­ru­hi­gungs­maß­nah­men für den Ortskern Mit Antrag vom 10. August 2022 wollte der CHBV der BV Cronen­berg empfeh­len, die Stadt Wupper­tal aufzu­for­dern, eine Verkehrs­be­ru­hi­gungs­maß­nah­me für den Ortskern Cronen­berg derge­stalt vorzu­neh­men, dass für LKW über 7.5 t ein Durch­fahrt­ver­bot in die Haupt- und Rathaus­stra­ße einge­rich­tet wird. In der letzten Sitzung des Jahres 2023 hat sich die BV Cronen­berg der hierzu einge­gan­ge­nen ableh­nen­den Antwort der Stadt­ver­wal­tung angeschlos­sen. Im Verkehrs­aus­schuss der Stadt am 13. Febru­ar 2024 wurde der Bürger­an­trag nun endgül­tig abgelehnt. Der Bürger­an­trag regte an, dass für LKW über 7.5 t ein Durch­fahrt­ver­bot in die Haupt- und Rathaus­stra­ße einge­rich­tet wird (außer Linien­bus­se), und zwar von der Solin­ger Straße, der Berghau­ser Straße/​Lindenallee und von der Haupt­stra­ße […] weiter­le­sen…

Schleif­stein muss ohne Namens­zug auskommen

Stifter hatten vertrag­lich festge­legt, dass das Denkmal unver­än­dert bleiben soll Von Katha­ri­na Rüth Cronen­berg. Wer in den vergan­ge­nen Tagen an der Ecke Hauptstraße/​Holzschneiderstraße vorbei­kam, hat vielleicht den Schrift­zug „Cronen­berg“ am Schleif­stein vermisst. Den hat der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein (CHBV) abmon­tiert. Denn er hätte nach dem Willen der Stifter gar nicht erst angebracht werden dürfen. 2019 hatte der CHBV den geboge­nen Schrift­zug aus Metall an den Stein montiert, damit ein klein wenig das 125-jähri­­ge Bestehen des Vereins nachge­fei­ert, das er eigent­lich zwei Jahre zuvor hätte begehen können. Der Vorsit­zen­de Rolf Tesche war auch stolz auf diese Verän­de­rung: „Das ist das meist fotogra­fier­te Motiv in […] weiter­le­sen…

Ehren­mit­glieds­schaft für Hartmut Schmahl

Ehren­mit­glied: Der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein, CHBV, hat in diesen Tagen Hartmut Schmahl (Mitte) zum Ehren­mit­glied erklärt. Die Ehren­ur­kun­de, als Ausdruck für das Danke­schön des CHBV „für seinen Jahrzehn­te langen journa­lis­ti­schen Einsatz in verschie­dens­ten Publi­ka­tio­nen zum Wohle, Verständ­nis und Erhalt unserer Cronen­ber­ger Heimat“ überreich­te Rolf Tesche als Bürger­ver­eins­vor­sit­zen­der in der vergan­ge­nen Woche im Beisein von Helga Schmahl. Quelle: Cronen­ber­ger Anzei­ger, Ausga­be vom 20.12.2023 […] weiter­le­sen…

Cronen­ber­ger Hüttenzauber

Heime­lig, gemüt­lich und gesel­lig Am Samstag war es wieder soweit – organi­siert vom Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein wie gewohnt gemein­sam mit den Bewoh­nern der Hütte und weite­ren Akteu­ren wurde zum 5. Mal der Cronen­ber­ger Hütten­zau­ber ausge­rich­tet. Weihnachts­stim­mung in der vollen Cronen­ber­ger Altstadt an der Hütte, welche zur Festmei­le wurde. Das große Angebot an Lecke­rei­en erstreck­te sich über Reibe­ku­chen, Spieß­bra­ten­bröch­ten, Bulle­bä­us­kes und Weihnachts­bier, aber auch an Programm fehlte es nicht. Ein Kinder­ka­rus­sell ließ die Kleinen strah­len, welche sich auch eine schöne Weihnachts­ge­schich­te in der Stadt­teil­bi­blio­thek anhören konnten und die Großen konnten sich an Live-Musik, Glühwein und vor allem am festli­chen Mitein­an­der vergnü­gen. Das […] weiter­le­sen…

5. Cronen­ber­ger Hüttenzauber

Dörper Gemüt­lich­keit Sozusa­gen ein kleines Jubilä­um – bereits zum fünften Mal richtet der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein den Hütten­zau­ber in der „Altstadt“ an der Hütte aus. Mit zahlrei­chen Mitwir­ken­den verspricht er diesmal wieder ein gesel­li­ges Vorweih­nachts­trei­ben. Das tradi­tio­nel­le Fest im Bereich der Hütter Straße und an der Hütte in der Ortsmit­te ist für den 16. Dezem­ber anberaumt. Ab 12:00 Uhr fährt das Zauber­ka­rus­sell kosten­frei für die Kleinen und es gibt auch bereits Süßes – Bulle­bä­us­kes von der Familie Polick. Erstma­lig wird sich auch die Cronen­ber­ger Stadt­teil­bi­blio­thek zwischen 13:00 und 16:00 Uhr betei­li­gen. Um 15 Uhr können Kinder dort mit ihren […] weiter­le­sen…

Volks­trau­er­tag am Ehrenmal

Konti­nui­tät und Wandel Der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein hat am vergan­ge­nen Samstag erneut den Volks­trau­er­tag ausge­rich­tet, wobei die Hoffnung auf Frieden im Mittel­punkt stand. Seit 71 Jahren wird dieser Tag in Deutsch­land auf beson­de­re Art zelebriert. Am Ehren­mal fanden sich neben zahlrei­chen Gästen unter anderem die Freiwil­li­gen Feuer­weh­ren Cronen­bergs, Vertreter/​innen der Bezirks­ver­tre­tung und für die musika­li­sche Beglei­tung der Posau­nen­chor Cronen­berg und der Cronen­ber­ger Männer­chor ein. Eckehard Fröhmelt und Schüler des Carl-Fuhlrott-Gymna­­si­ums hielten zum Geden­ken Reden über Hoffnung, sowie über die Wertschät­zung des Friedens. Während die Gedan­ken sich im vergan­ge­nen Jahr noch auf den Konflikt Russlands und der Ukrai­ne konzen­trier­ten, so fanden sie […] weiter­le­sen…

Martins­zug des CHBV

Leben­di­ges Brauch­tum „Mäten kommt“, hieß es im Vorfeld und ein großes Aufge­bot an Cronen­ber­ger Famili­en kam auch, als der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein am Samstag seinen Martins­zug am Ehren­mal ausrich­te­te. Früh war die Sonne verschwun­den und die Tempe­ra­tu­ren bleiben niedrig, aber sicht­lich alle waren froh darüber, dass der derzei­ti­ge Dauer­re­gen ausnahms­wei­se ausblieb. Schon ab 16:30 Uhr versorg­ten der CHBV und die Freiwil­li­ge Feuer­wehr Cronen­berg die vielen Teilneh­men­den mit Glühwein und Bratwurst vom Grill. Natür­lich gingen auch scharen­wei­se Weckmän­ner über die Theke, welche auch vorbe­stellt worden waren. Um 17:30 Uhr starte­te der Zug am Ehren­mal. Vorne­weg St. Martin zu Pferde, dazu eine fackel­tra­gen­de […] weiter­le­sen…

St. Martins­zug 2023 in Cronen­berg: Ein tradi­tio­nel­les Fest für die ganze Familie!

Liebe Cronenberger*innen, wir freuen uns, Ihnen mittei­len zu können, dass der alljähr­li­che St. Martins­zug wieder am Martins­tag, dem 11. Novem­ber 2023 statt­fin­det! Der große, tradi­tio­nel­le Dörper Later­nen­um­zug, welcher vom Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein (CHBV) organi­siert wird, beginnt um 17:30 Uhr am Ehren­mal […] weiter­le­sen…

Herbst­emp­fang der „Cronen­ber­ger“

Produk­ti­ve Gesprächs­kul­tur Der Zusam­men­schluss der Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ei­ne hatte unter dem Motto: „Ins Gespräch kommen – im Gespräch bleiben“ wieder zum Herbst­emp­fang in den Cronen­ber­ger Festsaal einge­la­den. Themen­schwer­punk­te wurden diesmal wissent­lich außen vor gelas­sen. Das Publi­kum war zahlreich und und brach­te viele Akteur/​innen zusam­men – Einrich­tungs­lei­tun­gen, Vertreter/​innen der verschie­de­nen Verei­ne, die Feuer­wehr und natür­lich auch Gäste aus der Politik, auf Bundes- Landes- und Kommu­nal­ebe­ne. Die im Tal vorherr­schen­de Ansicht – „in Cronen­berg gibt’s Senge“ – wie es auch Bürger­meis­ter Frage­mann formu­lier­te, wurde diesmal ein wenig entkräf­tet, wie auch er feststel­len musste, denn mit Kritik an der Verwal­tung und Stadt­füh­rung hielt […] weiter­le­sen…

Jahres­haupt­ver­samm­lung im Festsaal

Cronen­ber­ger Heimat- und Bürger­ver­ein In der vergan­ge­nen Woche sind die Mitglie­der des CHBV im Cronen­ber­ger Festsaal zusam­men­ge­kom­men zu ihrer ordent­li­chen Jahres­haupt­ver­samm­lung. Routi­niert ging der Vorstand die Tages­ord­nung an und die Berich­te zum vergan­ge­nen Geschäfts­jahr zeigten die Geschäf­tig­keit des Vereins, welche von der Erneue­rung der Weihnachts­be­leuch­tung, der Teilnah­me am Restau­rant Day, weite­ren Nachbes­se­run­gen am Platz für alle und noch viel weiter reich­te. Aber es steht auch noch etwas an – im Oktober folgt der Herbst­emp­fang der „Cronen­ber­ger“ und im Novem­ber der Martins­zug, wie auch die Ausrich­tung des Volks­trau­er­ta­ges. Sogar die Werkzeug­kis­te 2024 hat man hier bereits im Blick. Bei den Wahlen haben sich […] weiter­le­sen…