St. Mar­tins­zug am Ehrenmal

Der CHBV lud am 13. Novem­ber zum jähr­li­chen St. Mar­tins­zug am Ehren­mal ein. Da es der ein­zig statt­fin­den­de Mar­tins­zug in Cro­nen­berg in die­sem Jahr war, folg­ten dem­entspre­chend vie­le Kin­der mit ihren Eltern der Ein­la­dung und mach­ten sich mit ihren tol­len selbst­ge­bas­tel­ten Later­nen auf den Weg.

Natür­lich durf­te St. Mar­tin auf dem Pferd nicht feh­len. Und so bil­de­te St. Mar­tin gemein­sam mit der Jugend­feu­er­wehr, die mit Fackeln „bewaff­net“ war, den Anfang des Zuges.

Die Blas­ka­pel­le spiel­te tra­di­tio­nell bekann­te Mar­tins­lie­der, bei denen alle Kin­der kräf­tig mit­sin­gen konnten.

Das Deut­sche Rote Kreuz ver­zich­te­te pan­de­mie­be­dingt auf den Aus­schank von Glüh­wein im Anschluss an den Zug, beglei­te­ten aber trotz­dem in hoher Mann­stär­ke den Zug.

Im Anschluss an den Zug ver­teil­te der CHBV rund 320 Weck­män­ner an die Teilnehmer.

Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei der Feu­er­wehr, beim Deut­schen Roten Kreuz, bei den Musiker*innen und bei allen Helfer*innen!

Ihr Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bürgerverein.