Bür­ger­an­trag zur Wei­ter­füh­rung des Rad­we­ges im Bereich Kohl­fur­ther Brücke

Sehr geehr­ter Frau Bezirksbürgermeisterin

Sehr geehr­te Damen und Her­ren der BV-Cronenberg,

Wie wir aus der Cro­nen­ber­ger Pres­se erfah­ren haben soll der Geh­weg an der Stra­ße Wahlert (L427), der in Fahrt­rich­tung Cro­nen­berg rechts ver­läuft, saniert und zusätz­lich als Rad­weg aus­ge­stat­tet wer­den. Die Maß­nah­me soll vom Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW durch­ge­führt werden.

Das wird von uns sehr begrüßt, aller­dings wirft das auch die Fra­ge auf, wo der geplan­te Rad­weg beginnt und wo er aufhört.

Wie Ihnen sicher­lich noch in Erin­ne­rung ist, hat der CHBV seit 2006 bereits mehr­fach bemän­gelt, dass der Fuß­weg im Bereich Kohl­fur­ther Brü­cke zwi­schen den Häu­sern Nr. 9 und 21 in einem sehr schlech­ten Zustand bzw. zum Teil gar nicht vor­han­den ist und damit ein erheb­li­ches Risi­ko für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer dar­stellt. An die­sem Zustand hat sich bis heu­te lei­der immer noch nichts geän­dert. Alle Ein­ga­ben und sogar gemein­sa­me Orts­ter­mie­ne mit der Stadt Wup­per­tal und dem Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW sind ergeb­nis­los geblieben.

Ger­ne stel­len wir Ihnen unse­ren Schrift­ver­kehr vom 07.06.2006, 04.09.2017 und 05.12.2017 zur Verfügung.

Aus unse­rer Sicht bie­tet sich hier eine ein­ma­li­ge Chan­ce, die­sen Gefah­ren­be­reich zu ent­schär­fen und den Rad- und Fuß­weg bis zum Haus Kohl­fur­ther Brü­cke Nr. 21 zu führen.

Hier soll­ten Sie der Ver­wal­tung der Stadt Wup­per­tal noch ein­mal gezielt die rich­ti­gen Fra­gen stel­len in der Erwar­tung, eine Lösung im Sin­ne der Sicher­heit zu erreichen.

Vie­len Dank für Ihre Unter­stüt­zung im Voraus

Mit freund­li­chen Grüßen

Ihr Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bürgerverein

Für den Vorstand

Rolf Tesche                                          Ralf Kie­pe                                            Wup­per­tal den 12.04.2021