Ver­än­de­run­gen bei der Cro­nen­ber­ger Polizei

Rolf Tesche und Man­fred Stader dan­ken Man­fred Schöp­pe im Namen des CHBV für sei­ne Diens­te “em Dor­pe“ und wün­schen ihm für sei­nen wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand alles Gute

Am 22. März ver­ab­schie­de­te sich Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Man­fred Schöp­pe nach fast 30 Jah­ren im Dienst von Recht und Ord­nung in Cro­nen­berg in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand. Die Ver­kehrs­er­zie­hung von Cro­nen­ber­ger Kin­der­gar­ten- und Grund­schul­kin­dern, wöchent­li­che Sprech­stun­den im Schul­zen­trum Süd und eine enge Zusam­men­ar­beit mit dem DRK-Kin­der- und Jugend­zen­trum Mast­weg bestimm­ten sei­nen Dienst eben­so wie regel­mä­ßi­ge Strei­fen­gän­ge durch sei­nen Bezirk Cro­nen­berg-Nord. Freund­lich und enga­giert hat­te er stets ein offe­nes Ohr für die Anlie­gen der Cro­nen­ber­ger und stand uns mit Rat und Tat zur Sei­te. Glück­li­cher­wei­se wird er uns nicht ganz ver­las­sen, son­dern als „Cro­nen­ber­ger“ auch ohne Uni­form bei zukünf­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen Prä­senz zei­gen. Versprochen!
Doch damit nicht genug! Weni­ge Wochen spä­ter fei­er­te der Dör­per Poli­zei­chef Man­fred Haken­beck nach zwölf Dienst­jah­ren im Dorf mit einem rau­schen­den Fest sei­nen Abschied. Auch ihn, der in der Cro­nen­ber­ger Öffent­lich­keit immer prä­sent und ansprech­bar war, wer­den wir ver­mis­sen. Umso mehr, da der gebür­ti­ge Ham­bur­ger beab­sich­tigt, sei­nen Ruhe­stand im nord­deut­schen Flach­land zu ver­le­ben. Wir dan­ken ihm für sein Enga­ge­ment und wün­schen auch ihm für die Zukunft alles Gute.