Nach­wäch­ter­füh­rung durch Cronenberg

Ent­de­cken im Dunkeln

Am 28. Dezem­ber – bei durch­gän­gig reg­ne­ri­schem Wet­ter – hat sich eine klei­ne Grup­pe zusam­men­ge­fun­den, um eine Nacht­wäch­ter­füh­rung durch Cro­nen­berg durchzuführen.Dabei erzähl­te die aus­ge­bil­de­te Tou­ris­mus-Füh­re­rin San­dra Reg­ner den Teil­neh­men­den Bekann­tes als auch Neu­es über das „Dorf“ und sei­ne Bege­ben­hei­ten. So zum Bei­spiel, wel­che Geschich­te hin­ter dem Cro­nen­ber­ger ‚Stamm­tisch‘ steht. Die Rede ist von dem anti­qua­ri­schen Möbel­stück, wel­ches 1904 von Theo­dor von Boettin­ger, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Bay­er-Wer­ke, für den Cro­nen­ber­ger Rats­kel­ler gestif­tet wur­de. Die­ser wur­de vom Cro­nen­ber­ger Hei­mat- und Bür­ger­ver­ein vor dem Abriss aus dem alten Rats­kel­ler in Obhut genom­men, auf­wen­dig restau­riert und steht heu­te im Born Café im Hau­se vom Cleff.