Ehrenmal im November 2013

Spendenaufruf für die Wieder-herstellung des Cronenberger Ehrenmals:
CHBV
Konto Nr. 679 142 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00)

Wir erinnern uns an das unfassbare Ereignis im Juni letzten Jahres: dreiste Diebe entwendeten die Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen der beiden Weltkriege.
Glücklicherweise besitzt ein Cronenberger Bürger zahlreiche Fotos der einzelnen Tafeln, die er dem CHBV zur Verfügung stellte. So konnten leider nicht alle aber immerhin über 400 Namen ermittelt und archiviert werden. Nach langwierigen Verhandlungen erklärte sich die Stadt Wuppertal bereit, die unter Regie des CHBV erfolgende Wiederherstellung der Gedenkstätte finanziell zu unterstützen. Auch die Bezirksvertretung Cronenberg hilft mit einer Spende. Weitere Spenden wurden bisher von Cronenberger Bürgern geleistet. Um den geforderten Eigenanteil des CHBV aufbringen zu können bitten wir um weitere Spenden auf das Konto Nr. 679 142 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 33050000), Stichwort „Ehrenmal“. Für Spenden ab 50 Euro stellen wir Zuwendungsbestätigungen aus, wenn auf der Überweisung Name und Anschrift des Zuwendenden vermerkt sind.
Die Arbeiten, die eine komplette Restaurierung des Denkmals umfassen, haben inzwischen begonnen, und auch einige Tafeln wurden mittlerweile gefertigt. Um zu vermeiden, dass das rekonstruierte Ehrenmal erneut Opfer von Metall-Dieben wird, sind die neuen Tafeln lediglich mit Bronze überzogen.
Wir hoffen, dass es uns gelingen wird, die Front des Ehrenmals bis zum Volkstrauertag am 17. November 2013 wiederherzustellen.
Im Fotoalbum sehen Sie einige Bilder der laufenden Arbeiten sowie einiger der neuen Tafeln und deren Vorlagen. Sollten Sie über die genannten Personen etwas wissen oder gar einen Familienangehörigen finden, sind wir für Hinweise dankbar, die uns helfen, unser CHBV-Archiv zu ergänzen.